Elternvertreter

Als Vermittler zwischen Eltern und Lehrer gibt es die sogenannte Schulpflegschaft. Sie besteht aus ehrenamtlichen, gewählten Eltern aus verschiedenen Klassen.

Jedes Jahr werden an unserer Schule neue Elternvertreter gewählt. Dazu wählt jede Klasse zwei Klassenpflegschaftsvorsitzende und aus den Klassenpflegschaftsvorsitzenden aller Klassen werden dann die Elternvertreter gewählt.

Für das Schuljahr 2017/2018 heißen die Elternvertreter:

Vorsitzende: Friederike Schlephack
Stellv. Vorsitzende: Esther Baan-Böhne
Stellv. Vorsitzende: Caroline Michielse

Möchten Sie gerne in Kontakt kommen mit den Elternvertretern?
Schreiben Sie uns unter: eltern@gskr-kranenburg.schulon.org

Wie ist die Elternvertretung organisiert?

Mindestens einmal im Schuljahr werden die Eltern zu einer  Klassenpflegschaftssitzung  eingeladen. Hier werden ElternvertreterInnen und deren StellvertreterInnen gewählt. Ferner wird eine Vertrauensperson gewählt.

Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und deren StellvertreterInnen treffen sich regelmäßig mit dem/der KlassenlehrerIn, mit den Pflegschaftsvorsitzenden der anderen Klassen und deren VertreterInnen  und der Schulleitung.

  • Sie übernehmen das Organisieren von Elternhilfen, wie z.B. Lese-Eltern,  Kuchenbacken, Weihnachtsfeier, Ausflüge, Fahrgemeinschaften und Geburtstagsfeiern.
  • Sie organisieren Elternstammtische, informelle Versammlungen: sammeln Rückmeldungen, Anregungen und koordinieren Elterneinsatz. Wenn notwendig,  werden weitere Klassenpflegschaftssitzungen
  • Aufgabe der ElternvertreterInnen ist es, die Arbeit des/der  Klassenlehrers/in zu unterstützen und die Interessen der Eltern zu vertreten.
  • Alle Klassenpflegschaftsvorsitzenden und deren Vertreter nehmen an der Sitzung der Schulpflegschaft teil, die in der Regel zwei Mal im Schuljahr tagt. Die gewählten VertreterInnen in der Schulpflegschaft vertreten die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien.

Die Schulpflegschaft hat eine beratende Stimme.

  • Drei Eltern werden aus der Schulpflegschaft gewählt in die Schulkonferenz. Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. Sie setzt sich aus den Vertreterinnen und Vertretern der gewählten Eltern und der Lehrkräfte zusammen.

Die Schulkonferenz kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Vorschlägen der Schulleitung und des Schulträgers stimmt sie zu oder lehnt sie ab. Sie verabschiedet Grundsätze und Stellungnahmen.

Mehr finden Sie unter:

Broschüre und  Rechtsgrundlage

 

Wie funktioniert die Elternvertretung für Sie, wenn Sie ein Problem haben?

Wir finden es wichtig, stets „klein“ zu beginnen; oft wird das Problem zum Wohle des Kindes schnell gelöst. Der Kontakt mit dem/der Klassenlehrer/in und dem/der Klassenpflegschaftsvorsitzenden kann hilfreich sein. Bei dieser Vorgehensweise wird das Verhältnis  Kind-Klassenlehrer/in-Eltern gestärkt.

Wenn es aus der Sicht der Eltern notwendig erscheint weitere Schritte zu unternehmen, stehen die genannten Gremien unserer Schulgemeinschaft zur Verfügung.

Kees Peperkamp

Schulpflegschaftsvorsitzender 2016/2017